Pizza-Zopf

Rezept teilen

Du suchst nach einem einfachen und raffinierten Rezept, das perfekt für die nächste Party oder ein gemütliches Familienessen ist? Dann ist der Pizza-Zopf genau das Richtige für dich!

Der Pizza-Zopf ist nicht nur optisch ein Highlight, sondern auch super variabel und lässt sich nach deinem Geschmack mit den verschiedensten Zutaten füllen.

Ob mit klassischem Schinken und Käse, vegetarisch mit Gemüse oder ausgefallen mit Feta und Oliven – der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Also ran an den Backofen und backe deinen eigenen Pizza-Zopf!

In meinem einfachen Rezept, mit verständlicher Schritt-für-Schritt-Anleitung, zeige ich dir, wie die Zubereitung mit wenigen Handgriffen geht und wie du in kurzer Zeit diesen leckeren Pizza-Zopf mit deinem Thermomix® selbst machen kannst.

Ein Pizza-Zopf auf einem rechteckigen Serviertablett.

Was ist ein Pizza-Zopf?

Der Pizza-Zopf ist ein herzhaftes Gebäck aus Hefeteig, das mit einer leckeren Füllung aus Schinken, Käse und Gemüse gefüllt und im Ofen gebacken wird. Er ist eine geniale Alternative zur klassischen Pizza und eignet sich perfekt für Partys, Buffets oder als schnelles und einfaches Abendessen.

Dir wird dieses Gericht gefallen, denn es ist:

  • ein einfaches und schnelles Rezept, das auch für Kochanfänger geeignet ist.
  • eine vielseitige und kreative Idee, die sich nach deinem Geschmack abwandeln lässt.
  • ein perfekter Partysnack, der deine Gäste begeistern wird.
  • ideal für ein gemütliches Familienessen.
  • ein Hingucker auf jedem Buffet.
  • lecker warm und kalt.
  • mit verschiedenen Füllungen möglich.
  • ein tolles Rezept für jeden Anlass.
Ein Pizza-Zopf auf einem Stück Zeitungspapier.

Tipps zur Zubereitung

Rolle den Teig gleichmäßig aus, damit die Füllung gut verteilt ist.

Schneide den Teig schräg ein, damit ein schönes Zopfmuster entsteht.

Bestreiche den Teig mit Milch oder Ei, damit er goldbraun wird.

Lasse den Pizza-Zopf etwas abkühlen, bevor du ihn anschneidest.

Der Pizza-Zopf schmeckt am besten frisch gebacken, kann aber auch kalt gegessen werden

Eine Nahaufnahme von einem Pizza-Zopf auf einem rechteckigen Serviertablett.

Kann man das Gericht vorbereiten und aufheben?

Du kannst den Teig am Vortag zubereiten und im Kühlschrank ruhen lassen. Backe den Pizza-Zopf dann am Tag der Verwendung wie im Rezept beschrieben.

Du kannst den Pizza-Zopf abgekühlt auch einfrieren. Taue ihn vor dem Verzehr im Kühlschrank auf und backe ihn dann im Ofen bei 180 °C Ober-/Unterhitze, bis er warm ist.

Variationsmöglichkeiten

Du kannst deiner Kreativität freien Lauf lassen und den Pizza-Zopf nach deinem Geschmack abwandeln. Probiere verschiedene Füllungen, Teige und Formen aus und finde dein Lieblingsrezept.

Füllung:

  • Klassisch: Schinken, Käse und Paprika
  • Vegetarisch: Gemüse wie Brokkoli, Zucchini, Champignons und Feta
  • Vegan: veganer Käse, Sonnenblumenkerne, Oliven und Spinat
  • Ausgefallen: Feta, Oliven, getrocknete Tomaten und Basilikum
  • Süß: Nutella, Banane und Erdbeeren

Teig:

  • Vollkornteig: Verwende anstelle von Weißmehl Vollkornmehl.
  • Dinkelteig: Verwende anstelle von Weißmehl Dinkelmehl.
  • Glutenfreier Teig: Verwende eine glutenfreie Mehlmischung.
  • Kräuterteig: Füge dem Teig Kräuter wie Oregano, Thymian oder Rosmarin hinzu.

Form:

  • Zopf: Flechte den Teig zu einem Zopf.
  • Stangenbrot: Rolle den Teig zu einer Stange und schneide ihn schräg ein.
  • Schnecken: Rolle den Teig mit der Füllung zu einer Schnecke auf.
  • Herz: Forme den Teig zu einem Herz.

Was passt zu dem Gericht?

Salat: Ein grüner Salat mit einem leichten Dressing passt gut zum Pizza-Zopf.

Frisches Gemüse: Du kannst zum Pizza-Zopf auch frisches Gemüse wie Gurken, Paprika oder Tomaten servieren.

Dips: Zu dem Pizza-Zopf passen verschiedene Dips, z. B. Ajvar-Feta-Dip, Kräuterquark oder Tzatziki.

Ein Stück Pizza-Zopf auf einem Teller. Im Hintergrund der übrige Pizza-Zopf.

Welche Zutaten benötigt man für den Pizza-Zopf?

Für den Hefeteig:

  • 160 g Milch
  • ½ Würfel Hefe
  • ½ TL Zucker
  • 300 g Mehl
  • 30 g Öl
  • 1 TL Salz

Für die Füllung:

  • 100 g Kochschinken
  • 100 g Salamischeiben
  • 1 rote Paprika
  • 100 g Gouda, am Stück
  • 80 g getrocknete Tomaten
  • 1 TL italienische Kräuter
  • ½ TL Salz

Zum Bestreichen:

  • Milch
  • Sesamkörner
  • Italienische Kräuter

Für den Ajvar-Feta Dip:

  • 100 g Ajvar, mild
  • 80 g Feta
  • 80 g Frischkäse
  • 60 g Crème fraîche
  • Salz
  • Knoblauchpulver
  • Chiliflocken

Hinweis: Die genauen Mengenangaben und eine Schritt-für-Schritt-Anleitung findest du weiter unten in der Rezept-Karte, die du auch ausdrucken oder als PDF-Datei speichern kannst.

Eine Collage der Zubereitungsschritte für den Pizza-Zopf.
Zubereitungsschritte für den Pizza-Zopf 1/4
Eine Collage der Zubereitungsschritte für den Pizza-Zopf.

Zubereitungsschritte für den Pizza-Zopf 2/4
Eine Collage der Zubereitungsschritte für den Pizza-Zopf.

Zubereitungsschritte für den Pizza-Zopf 3/4
Eine Collage der Zubereitungsschritte für den Pizza-Zopf.

Zubereitungsschritte für den Pizza-Zopf 4/4

Wie macht man den Pizza-Zopf?

Zubereitung:

Für den Teig Milch, Hefe und Zucker in den Mixtopf geben und 2 Min. / 37 ° C / Stufe 2 erwärmen.

Mehl, Öl und Salz zugeben. 4 Min. / Knetstufe zu einem Teig verarbeiten.

Den Teig in eine Schüssel geben und an einem warmen Ort 45 Minuten gehen lassen.

In der Zwischenzeit die Füllung vorbereiten.

Dazu die Paprika waschen, entkernen und in grobe Stücke schneiden. Salami, Kochschinken und getrocknete Tomaten grob schneiden, Käse würfeln.

Alle Zutaten für die Füllung in den Mixtopf geben und 5 Sek. / Stufe 6 zerkleinern.

Mit dem Spatel nach unten schieben und den Vorgang wiederholen.

Nach der Gehzeit den Teig zu einem Rechteck von ca. 40 x 20 cm ausrollen.

Dann die Füllung auf dem Teig verteilen, dabei einen Rand von ca. 1 cm frei lassen.

Den Teig von der Längsseite her aufrollen und mit der Naht nach unten auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.

Die Teigrolle mit einer Schere von oben schräg im Winkel von 45° einschneiden. Zwischen den Einschnitten 3-4 cm Abstand lassen.

Im nächsten Schritt den Teig zwischen den Einschnitten abwechselnd nach rechts und links ziehen, sodass er wie eine Ähre aussieht.

Nun mit Milch bestreichen und mit Sesam und Kräutern bestreuen.

Weitere 15 Minuten gehen lassen, währenddessen den Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Im unteren Ofendrittel 25-30 Minuten backen. Wenn die Pizza-Ähre dunkel genug ist, mit einem Backpapier abdecken und weiterbacken.

Die Pizza-Ähre kann kalt und warm gegessen werden. Sehr lecker ist auch der Dip dazu.

Für den Dip Ajvar, Feta, Frischkäse und Crème fraîche in den Mixtopf geben und 10 Sek. / Stufe 6 mixen, bis die Masse cremig ist.

Vom Rand schieben, mit Salz, Knoblauchpulver und Chiliflocken abschmecken und den Vorgang wiederholen.

Guten Appetit!

Hinweis: Die genauen Mengenangaben und eine Schritt-für-Schritt-Anleitung findest du weiter unten in der Rezept-Karte, die du auch ausdrucken oder als PDF-Datei speichern kannst.

Ein Stück Pizza-Zopf auf einem Teller. Darüber der übrige Pizza-Zopf.

Die angegebenen Zubereitungszeiten sind ein Mittelwert. Es ist völlig normal, wenn es einmal ein wenig schneller geht oder auch ein bisschen länger dauert, da beim einen die Vorbereitungen schneller erledigt sind als beim anderen.

So, und jetzt wünsche ich dir ganz viel Spaß beim Kochen und einen sehr guten Appetit!

Wenn dir mein Rezept für den Pizza-Zopf gefallen hat, magst du vielleicht auch mein Rezept für ein leckeres Kräuter-Faltenbrot 🙂

Dein Christoph

Du willst kein Rezept mehr verpassen? Folge mir auf:

Du hast dieses Rezept ausprobiert?
Wenn dir mein Rezept gefallen hat, du Fragen oder Tipps zum Rezept hast, dann hinterlasse mir doch gerne einen Kommentar und bewerte das Rezept mit 5 Sternen. Markiere dein Bild auf Instagram mit @thermokoch.de, damit ich es sehen kann 🙂

Ein Pizza-Zopf auf einem rechteckigen Serviertablett.
Ein Pizza-Zopf auf einem rechteckigen Serviertablett.

Pizza-Zopf (Pizza-Ähre)

Der Pizza-Zopf ist nicht nur optisch ein Highlight, sondern auch super variabel und lässt sich nach deinem Geschmack mit den verschiedensten Zutaten füllen.
Autor: Christoph
5 von 1 Bewertung

Sterne anklicken zum Bewerten

Vorbereitung 20 Minuten
Zubereitung 30 Minuten
Gehzeit 1 Stunde
Gericht Brot, Grillbeilage
Küche Deutsch
Niveau Einfach
Portionen 6
Kalorien 407 kcal

Kochutensilien

  • Thermomix
  • Spatel
  • Nudelholz
  • Schneidebrett
  • Messer

Zutaten
  

Hefeteig:

  • 160 g Milch
  • ½ Würfel Hefe
  • ½ TL Zucker
  • 300 g Mehl
  • 30 g Öl
  • 1 TL Salz

Füllung:

  • 100 g Kochschinken
  • 100 g Salamischeiben
  • 1 rote Paprika
  • 100 g Gouda am Stück
  • 80 g getrocknete Tomaten
  • 1 TL italienische Kräuter
  • ½ TL Salz

Bestreichen:

Ajvar-Feta-Dip:

  • 100 g Ajvar mild
  • 80 g Feta
  • 80 g Frischkäse
  • 60 g Crème fraîche
  • Salz
  • Knoblauchpulver
  • Chiliflocken

Anleitungen
 

  • 160 g Milch, ½ Würfel Hefe, ½ TL Zucker
    Für den Teig Milch, Hefe und Zucker in den Mixtopf geben und 2 Min. / 37 ° C / Stufe 2 erwärmen.
  • 300 g Mehl, 30 g Öl, 1 TL Salz
    Mehl, Öl und Salz zugeben. 4 Min. / Knetstufe zu einem Teig verarbeiten.
  • Den Teig in eine Schüssel geben und an einem warmen Ort 45 Minuten gehen lassen.
  • In der Zwischenzeit die Füllung vorbereiten.
  • 100 g Kochschinken, 100 g Salamischeiben, 1 rote Paprika, 100 g Gouda, 80 g getrocknete Tomaten, Italienische Kräuter, ½ TL Salz
    Dazu die Paprika waschen, entkernen und in grobe Stücke schneiden. Salami, Kochschinken und getrocknete Tomaten grob schneiden, Käse würfeln. Alle Zutaten für die Füllung in den Mixtopf geben und 5 Sek. / Stufe 6 zerkleinern. Mit dem Spatel nach unten schieben und den Vorgang wiederholen.
  • Nach der Gehzeit den Teig zu einem Rechteck von ca. 40 x 20 cm ausrollen.
  • Dann die Füllung auf dem Teig verteilen, dabei einen Rand von ca. 1 cm frei lassen.
  • Den Teig von der Längsseite her aufrollen und mit der Naht nach unten auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.
  • Die Teigrolle mit einer Schere von oben schräg im Winkel von 45° einschneiden. Zwischen den Einschnitten 3-4 cm Abstand lassen.
  • Im nächsten Schritt den Teig zwischen den Einschnitten abwechselnd nach rechts und links ziehen, sodass er wie eine Ähre aussieht.
  • Milch, Sesamkörner, 1 TL italienische Kräuter
    Nun mit Milch bestreichen und mit Sesam und Kräutern bestreuen.
  • Weitere 15 Minuten gehen lassen, währenddessen den Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Im unteren Ofendrittel 25-30 Minuten backen. Wenn die Pizza-Ähre dunkel genug ist, mit einem Backpapier abdecken und weiterbacken.
  • Die Pizza-Ähre kann kalt und warm gegessen werden. Sehr lecker ist auch der Dip dazu.
  • 100 g Ajvar, 80 g Feta, 80 g Frischkäse, 60 g Crème fraîche
    Für den Dip Ajvar, Feta, Frischkäse und Crème fraîche in den Mixtopf geben und 10 Sek. / Stufe 6 mixen, bis die Masse cremig ist.
  • Salz, Knoblauchpulver, Chiliflocken
    Vom Rand schieben, mit Salz, Knoblauchpulver und Chiliflocken abschmecken und den Vorgang wiederholen.

Eigene Notizen

Stichworte Grillen
Hat dir das Rezept gefallen?Dann hol dir den Newsletter, um kein Rezept zu verpassen.

Rezept teilen

5 from 1 vote (1 rating without comment)

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung