Kräuter-Faltenbrot – Einfaches Rezept

Rezept teilen

Dieses wunderbar fluffige Kräuter-Faltenbrot ist super lecker und der Hingucker auf jeder Party.

Selbstgebackenes Brot ist einfach immer eine tolle Sache und wenn es sich dann noch einfach zubereiten lässt wie dieses Faltenbrot, dann passt einfach alles!

Das Faltenbrot ist perfekt als Grillbeilage, für deinen Party-Abend, als Beilage zum Essen oder auch für unterwegs.

In meinem einfachen Rezept, mit verständlicher Schritt-für-Schritt-Anleitung, zeige ich dir, wie das mit wenigen Handgriffen geht und wie du zu Hause dieses köstliche Brot selbst machen kannst.

Ein rundes Kräuterfaltenbrot aus einer Servierplatte aus Metall.

Was ist ein Faltenbrot?

Ein Faltenbrot ist ein Zupfbrot, das aus einem Hefeteig hergestellt wird.

Es besteht nicht aus einem Stück Teig, sondern aus vielen Teilstücken, die in einer Backform zusammengesetzt werden.

Der Hefeteig wird dünn ausgerollt, mit Kräuterbutter bestrichen und in Streifen geschnitten.

Die einzelnen Streifen werden dann zusammengefaltet, daher der Name „Faltenbrot„.

Die zusammengefalteten Streifen Hefeteig werden nebeneinander in eine Springform oder Kastenform gegeben und so gebacken.

Das Faltenbrot wird als Ganzes serviert und jeder kann sich ein Stück abzupfen, woher auch der Name „Zupfbrot“ stammt.

Das Kräuter-Faltenbrot ist:

  • Super lecker.
  • Einfach nachzubacken.
  • Optisch ein totaler Hingucker.
  • Lässt sich gut vorbereiten.
  • Sehr variabel, denn du kannst es mit allerlei Leckereien füllen und ergänzen.
  • Preiswert, da es aus einfachen und günstigen Zutaten besteht.
  • Toll als Party-Brot, für Feste und als raffinierte Grillbeilage.

Tipps für die Zubereitung von Faltenbrot

Achte bei der frischen Hefe immer darauf, dass sie noch nicht abgelaufen ist, denn sonst kann der Teig nicht richtig aufgehen.

Übrigens, frische Hefe kannst du auch super einfrieren, so hält sie sich monatelang.

Alternativ kannst du immer auch trockene Hefe verwenden.

Es ist bei Hefeteig eine gute Idee, wenn alle deine Zutaten in etwa Zimmertemperatur haben.

Falls du die Kräuterbutter nicht selbst machen möchtest, kannst du auch gekaufte Kräuterbutter oder Knoblauchbutter verwenden.

Das Faltenbrot kannst du auch mit ganz anderen Kräutern, oder, was besonders lecker ist, mit Käse füllen ?

Ein rundes Kräuterfaltenbrot aus einer Servierplatte aus Metall.

Kann man Kräuter-Faltenbrot vorbereiten?

Das Brot lässt sich sehr gut vorbereiten. Du kannst es ungebacken bis zum nächsten oder übernächsten Tag im Kühlschrank aufbewahren.

Du kannst das Faltenbrot auch vor dem Backen einfrieren.

So hält es sich mehrere Monate lang.

Vor dem Backen solltest du das Faltenbrot über Nacht im Kühlschrank auftauen lassen.

Backe es dann, wie im Rezept beschrieben.

Wie lange hält sich das Faltenbrot?

Das Faltenbrot schmeckt frisch gebacken am besten und ist so lecker, dass höchstwahrscheinlich auch nichts übrig bleiben wird.

Solltest du dennoch Reste haben, so kannst du sie etwa 2 Tage lang aufbewahren.

Es ist auch möglich das Faltenbrot einzufrieren, so hält es sich mehrere Monate lang.

Ein rundes Kräuterfaltenbrot auf einer schwarzen Servierplatte.

Häufige Fragen zum Faltenbrot

Welche Zutaten braucht man für das Kräuter-Faltenbrot

Für den Hefeteig:

  • 300 g Wasser
  • ½ Würfel Hefe
  • 1 TL Zucker
  • 300 g Weizenmehl Type 405
  • 300 g Dinkelmehl Type 630 (Optional. Alternativ kannst du insgesamt 600 g Weizenmehl verwenden.)
  • 2 TL Salz
  • 50 g Olivenöl

Für die Kräuterbutter:

  • 150 g weiche Butter
  • 1 TL Salz
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 rote Zwiebel, geviertelt
  • 1 Handvoll frische Kräuter, z. Bsp. Basilikum und Petersilie

Hinweis: Die genauen Mengenangaben und eine Schritt-für-Schritt-Anleitung findest du weiter unten in der Rezept-Karte, die du auch ausdrucken oder als PDF-Datei speichern kannst.

Eine Collage der Zubereitungsschritte für Kräuter-Faltenbrot.
Zubereitungsschritte für das Kräuterfaltenbrot 1/3
Eine Collage der Zubereitungsschritte für Kräuter-Faltenbrot.
Zubereitungsschritte für das Kräuterfaltenbrot 2/3
Eine Collage der Zubereitungsschritte für Kräuter-Faltenbrot.
Zubereitungsschritte für das Kräuterfaltenbrot 3/3

Wie macht man Kräuter-Faltenbrot?

Vorbereitungen:

Eine Springform mit 26 cm Durchmesser mit Backpapier auslegen.

Zubereitung:

Zuerst das Wasser in den Mixtopf geben. Zucker und zerbröselte Hefe zugeben und 2 Min. / 37° / Stufe 2 erwärmen.

Anschließend das Salz, das Olivenöl und das Mehl zugeben und 3 Min. / Knetstufe zu einem Teig verarbeiten.

Thermomix® ausschalten und den Hefeteig mit geschlossenem Deckel 30 Minuten im Mixtopf gehen lassen.

Danach den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche oder eine Silikonmatte geben und mit einem Nudelholz auf Backblechgröße ausrollen.

Nun die Kräuterbutter im Thermomix® herstellen.

Dafür den Knoblauch mit der Zwiebel und den frischen Kräutern in den Mixtopf geben und 8 Sek. / Stufe 5 zerkleinern.

Alles mit einem Teigschaber runterschieben und den Vorgang wiederholen.

Wieder alles runterschieben, die weiche Butter und das Salz hinzufügen und 30 Sek. / Stufe 5 verrühren.

Die Kräuterbutter auf den ausgerollten Teig geben und mit einer Winkelpalette oder einem Tortenheber gleichmäßig verteilen.

Den Teig mithilfe eines Pizzaschneiders oder Messers in 12 Streifen schneiden.

Jeden Streifen in Zickzack Form (WW) falten und in die Springform legen (siehe Video in der Rezept-Karte weiter unten).

Abgedeckt weitere 30 Minuten in der Springform gehen lassen.

In der Zwischenzeit den Backofen auf 200° C Ober-/Oberhitze vorheizen.

Die Springform auf ein Backblech stellen, da beim Backen Kräuterbutter ausläuft, und ca. 25 Minuten im unteren Drittel backen.

Gegebenenfalls die letzten 5 Minuten mit Alufolie abdecken, wenn es zu dunkel werden sollte.

Das Kräuterfaltenbrot gleich servieren oder nach dem Backen mit einem Handtuch abdecken.

Guten Appetit!

Hinweis: Die genauen Mengenangaben und eine Schritt-für-Schritt-Anleitung findest du weiter unten in der Rezept-Karte, die du auch ausdrucken oder als PDF-Datei speichern kannst.

Ein rundes Kräuterfaltenbrot.

Die angegebenen Zubereitungszeiten sind übrigens ein Mittelwert. Es ist völlig normal, wenn es einmal ein wenig schneller geht oder auch ein bisschen länger dauert, da beim einen die Vorbereitungen schneller erledigt sind als beim anderen.

So, und jetzt wünsche ich dir ganz viel Spaß beim Mixen und Backen und einen sehr guten Appetit!

Wenn dir mein schnelles Rezept für Kräuter-Faltenbrot gefallen hat, magst du vielleicht auch mein Rezept für super leckeres und fluffiges Fladenbrot 🙂

Dein Christoph
PS: Du willst kein Rezept mehr verpassen? Dann folge mir doch einfach auf Pinterest oder Instagram

Gefällt dir mein Rezept?
Wenn dir mein Rezept gefallen hat, du Fragen oder auch hilfreiche Tipps zum Rezept hast, dann hinterlasse mir doch gerne weiter unten einen Kommentar und bewerte das Rezept mit Sternen 🙂

Du hast dieses Rezept ausprobiert?
Dann freue ich mich, wenn du mich auf Instagram unter @feelgoodfoodandmore markierst und das Hashtag #thermokoch benutzt ?

Ein rundes Kräuterfaltenbrot in einer Springform.
Ein rundes Kraeuter-Faltenbrot umgeben von Deko.

Kräuter-Faltenbrot – Einfaches Rezept

Das Faltenbrot ist einfach zu machen und ein toller Hingucker auf jeder Party.
Autor: Christoph
Vorbereitung 45 Minuten
Zubereitung 25 Minuten
Gericht Beilage, Grillbeilage
Küche Deutsch
Portionen 10
Kalorien 366 kcal

Kochutensilien

  • Thermomix
  • Teigschaber
  • Springform mit 26 cm Durchmesser inkl. Backpapier oder eine Auflaufform
  • Nudelholz
  • Winkelpalette oder Tortenheber
  • Pizzaschneider oder Messer

Zutaten
  

Für den Hefeteig:

  • 300 g Wasser
  • ½ Würfel Hefe
  • 1 TL Zucker
  • 300 g Weizenmehl Typ 405
  • 300 g Dinkelmehl Typ 630 Optional. Alternativ kannst du insgesamt 600 g Weizenmehl verwenden.
  • 2 TL Salz
  • 50 g Olivenöl

Für die Kräuterbutter:

  • 150 g weiche Butter
  • 1 TL Salz
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 rote Zwiebel geviertelt
  • 1 Handvoll frische Kräuter z. Bsp. Basilikum und Petersilie

Anleitungen
 

Vorbereitung:

  • Eine Springform mit 26 cm Durchmesser mit Backpapier auslegen.

Zubereitung:

  • Zuerst das Wasser in den Mixtopf geben. Zucker und zerbröselte Hefe zugeben und 2 Min. / 37° / Stufe 2 erwärmen.
  • Anschließend das Salz, das Olivenöl und das Mehl zugeben und 3 Min. / Knetstufe zu einem Teig verarbeiten.
  • Thermomix® ausschalten und den Hefeteig mit geschlossenem Deckel 30 Minuten im Mixtopf gehen lassen.
  • Danach den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche oder eine Silikonmatte geben und mit einem Nudelholz auf Backblechgröße ausrollen.
  • Nun die Kräuterbutter im Thermomix® herstellen.
  • Dafür den Knoblauch mit der Zwiebel und den frischen Kräutern in den Mixtopf geben und 8 Sek. / Stufe 5 zerkleinern. Alles mit einem Teigschaber runterschieben und den Vorgang wiederholen.
  • Wieder alles runterschieben, die weiche Butter und das Salz hinzufügen und 30 Sek. / Stufe 5 verrühren.
  • Die Kräuterbutter auf den ausgerollten Teig geben und mit einer Winkelpalette oder einem Tortenheber gleichmäßig verteilen.
  • Den Teig mithilfe eines Pizzaschneiders oder Messers in 12 Streifen schneiden.
  • Jeden Streifen in Zickzack Form (WW) falten und in die Springform legen (siehe Video).
  • Abgedeckt weitere 30 Minuten in der Springform gehen lassen.
  • In der Zwischenzeit den Backofen auf 200° C Ober-/Oberhitze vorheizen.
  • Die Springform auf ein Backblech stellen, da beim Backen Kräuterbutter ausläuft, und ca. 25 Minuten im unteren Drittel backen. Gegebenenfalls die letzten 5 Minuten mit Alufolie abdecken, wenn es zu dunkel werden sollte.
  • Das Kräuterfaltenbrot gleich servieren oder nach dem Backen mit einem Handtuch abdecken.

Video

Notizen

Für die Kräuterbutter kannst du auch andere frische Kräuter wie Schnittlauch, Thymian, Bärlauch,… nehmen.
Wenn du die Kräuterbutter nicht selbst herstellen möchtest, kannst du genauso gut die gekaufte Kräuterbutter verwenden.
Statt mit Kräuterbutter kannst du das Brot auch mit Knoblauchbutter oder selbstgemachter Tomatenbutter füllen.
Stichworte Beilage, Partybrot
Hat dir das Rezept gefallen?Dann hol dir den Newsletter, um kein Rezept zu verpassen.

Rezept teilen

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating