Marmorkuchen – Ein einfaches und leckeres Rezept für Zuhause

Rezept teilen

Entdecke hier mein köstliches Rezept für Marmorkuchen.

Ein Klassiker, der einfach unwiderstehlich ist! Mit seiner saftigen Textur und der wunderschönen Marmorierung aus Schokolade und Vanille, ist dieser Kuchen ein absoluter Genuss.

Lass dich von der einfachen Zubereitung inspirieren und zaubere einen herrlichen Marmorkuchen für deine nächste Kaffeetafel oder besondere Anlässe.

In meinem einfachen Rezept, mit verständlicher Schritt-für-Schritt-Anleitung, zeige ich dir, wie das mit wenigen Handgriffen geht und wie du in kurzer Zeit einen absolut köstlichen Marmorkuchen mit deinem Thermomix® selbst machen kannst.

Ein angeschnittener Marmorkuchen auf einem schwarzen Küchengitter.

Was ist Marmorkuchen

Ein Marmorkuchen ist ein klassischer Kuchen, der durch seine charakteristische Marmorierung aus dunklem Schokoladen- und hellem Vanilleteig gekennzeichnet ist.

Er ist bekannt für seine saftige und lockere Konsistenz sowie seinen leckeren Geschmack.

Marmorkuchen ist:

  • Ein zeitloser Klassiker, der bei Jung und Alt gleichermaßen beliebt ist.
  • Einfach super lecker und zudem preiswert in der Zubereitung.
  • Ein traditionelles Gebäck, das auf keiner Kuchentafel fehlen darf.
  • Ideal für besondere Anlässe oder Geburtstage
  • ein vielseitiger Kuchen, der sowohl als Dessert als auch zum Kaffee serviert werden kann.
  • Schmeckt am nächsten Tag noch genauso lecker 🙂
Ein angeschnittener Marmorkuchen auf einer rechteckigen Servierplatte aus Holz.

Tipps für die Zubereitung von Marmorkuchen

Für das beste Ergebnis sollten alle Zutaten Zimmertemperatur haben.

Du kannst das Mehl und den Kakao sieben, damit keine Klümpchen in der Teigmischung entstehen.

Halte dich an die im Rezept angegebenen Rührzeiten.

Backe den Kuchen bei der angegebenen Temperatur, um das beste Ergebnis zu erzielen.

Ein Stück Marmorkuchen auf einem grauen Kuchenteller.

Kann man den Kuchen vorbereiten und aufheben?

Ja, Marmorkuchen kann problemlos vorbereitet und aufbewahrt werden.

Um die Frische und den Geschmack des Kuchens zu bewahren, sollte er in einem luftdichten Behälter im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Dadurch bleibt er mehrere Tage lang saftig und genießbar.

Kann man Marmorkuchen einfrieren?

Ja, du kannst den Kuchen gut verpackt in Frischhaltefolie oder einem luftdichten Behälter einfrieren.

Er hält sich etwa 2 bis 3 Monate lang in der Tiefkühltruhe.

Vor dem Servieren lassen Sie ihn einfach bei Raumtemperatur auftauen.

Ein durchgebrochenes Stück Marmorkuchen.

Häufige Fragen zu Marmorkuchen

Ein durchgebrochenes Stück Marmorkuchen vor einem Teller mit weiteren Stücken Marmorkuchen.

Welche Zutaten braucht man für Marmorkuchen

  • Teig (ca. 12 Stücke):
  • 5 Eier, Gr. M (zimmerwarm)
  • 250 g Butter, in Stücken
  • 125 g + 100 g Zucker
  • 1 P. Vanillezucker
  • 200 g Mehl
  • 1 P. Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 2 TL Backkakao

Außerdem:

Puderzucker oder 100 g geschmolzene Schokolade für das Topping

Hinweis: Die genauen Mengenangaben und eine Schritt-für-Schritt-Anleitung findest du weiter unten in der Rezept-Karte, die du auch ausdrucken oder als PDF-Datei speichern kannst.

Eine Collage der Zubereitungsschritte von Marmorkuchen.
Zubereitungsschritte von Marmorkuchen 1/3
Eine Collage der Zubereitungsschritte von Marmorkuchen.
Zubereitungsschritte von Marmorkuchen 2/3
Eine Collage der Zubereitungsschritte von Marmorkuchen.
Zubereitungsschritte von Marmorkuchen 3/3

Wie macht man Marmorkuchen

Zubereitung:

Tipp: Vor Beginn der Zubereitung alle Zutaten abwiegen.

Eine Kastenform (ca. 27 cm x 11 cm x 8 cm) einfetten oder mit Backpapier auslegen.

Tipp: Das Backpapier anfeuchten und auswringen. So lässt es sich perfekt in die Form legen, ohne ständig zu verrutschen.

Rühraufsatz in den Mixtopf einsetzen.

Die Eier trennen und das Eiweiß mit der Prise Salz in den Mixtopf geben. Regler auf 5 Min. / Stufe 3,5 stellen.

Nach ca. 1 Minute 100 g Zucker durch die Deckelöffnung einrieseln lassen.

Anschließend den Eischnee umfüllen und den Mixtopf grob ausspülen. (Rühraufsatz entfernen.)

Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Butter in Stücken in den Mixtopf geben und 1 Min. / Stufe 4 schaumig rühren.

125 g Zucker und Vanillezucker zugeben und 45 Sek. / Stufe 5 verrühren.

Regler auf 1,5 Min. / Stufe 5 stellen und nach und nach die Eigelbe durch die Deckelöffnung zugeben. Mit dem Teigschaber alles nach unten schieben.

Dann das Mehl mit dem Backpulver mischen und in den Mixtopf sieben. Für 15 Sek. / Stufe 5 unterheben.

Den Teig in eine große Rührschüssel umfüllen, den Eischnee zugeben und mit einem Teigschaber unterheben.

Gut 2/3 des Teiges in die Form geben und glatt streichen.

Den Backkakao unter das restliche Drittel mischen.

Nun den dunklen Teig auf den hellen Teig geben.

Um das typische Marmormuster in den Kuchen zu bekommen, mit einer großen Gabel spiralförmig von einer Seite zur anderen durch den Teig ziehen.

Die Oberfläche des Kuchens nochmals glatt streichen.

Den Marmorkuchen jetzt auf dem Rost im unteren Drittel des Backofens 50-60 Minuten backen.

Hinweis: Bei mir war der Kuchen nach 50 Minuten gar, aber da jeder Ofen etwas anders ist, empfehle ich, gegen Ende eine Stäbchenprobe zu machen. Dazu sticht man mit einem Zahnstocher in den Kuchen. Kommt der Zahnstocher sauber heraus, ist der Kuchen durchgebacken. Wenn noch etwas Teig kleben bleibt, dauert es noch ein paar Minuten.

Nach dem Backen den Kuchen auskühlen lassen. Dann aus der Form lösen und mit Puderzucker bestäuben oder mit geschmolzener Schokolade überziehen.

Guten Appetit!

Hinweis: Die genauen Mengenangaben und eine Schritt-für-Schritt-Anleitung findest du weiter unten in der Rezept-Karte, die du auch ausdrucken oder als PDF-Datei speichern kannst.

Ein Marmorkuchen auf einem schwarzen Küchengitter.

Die angegebenen Zubereitungszeiten sind übrigens ein Mittelwert. Es ist völlig normal, wenn es einmal ein wenig schneller geht oder auch ein bisschen länger dauert, da beim einen die Vorbereitungen schneller erledigt sind als beim anderen.

So, und jetzt wünsche ich dir ganz viel Spaß beim Backen und einen sehr guten Appetit!

Wenn dir mein schnelles Rezept für Marmorkuchen gefallen hat, magst du vielleicht auch mein Rezept für einen leckeren Schokoladenkuchen 🙂

Dein Christoph
PS: Du willst kein Rezept mehr verpassen? Dann folge mir doch einfach auf Pinterest oder Instagram

Gefällt dir mein Rezept?
Wenn dir mein Rezept gefallen hat, du Fragen oder auch hilfreiche Tipps zum Rezept hast, dann hinterlasse mir doch gerne weiter unten einen Kommentar und bewerte das Rezept mit Sternen 🙂

Du hast dieses Rezept ausprobiert?
Dann freue ich mich, wenn du mich auf Instagram unter @thermokoch markierst und das Hashtag #thermokoch benutzt 🙂

Ein angeschnittener Marmorkuchen auf einer rechteckigen Servierplatte aus Holz.
Ein angeschnittener Marmorkuchen auf einer rechteckigen Servierplatte aus Holz.

Marmorkuchen

Ein Klassiker, der einfach unwiderstehlich ist!
Autor: Christoph
Vorbereitung 15 Minuten
Zubereitung 50 Minuten
Gericht Dessert, Kuchen
Küche Deutsch
Portionen 12
Kalorien 323 kcal

Kochutensilien

  • Thermomix
  • Schüsseln
  • Mehlsieb (optional)
  • Teigschaber
  • Kastenform (ca. 27 cm x 11 cm x 8 cm)
  • Backpapier

Zutaten
  

  • Teig ca. 12 Stücke:
  • 5 Eier Gr. M (zimmerwarm)
  • 250 g Butter in Stücken
  • 125 g + 100 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 200 g Mehl
  • 1 Pck. Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 2 TL Backkakao

Außerdem:

  • Puderzucker oder 100 g geschmolzene Schokolade für das Topping

Anleitungen
 

  • Tipp: Vor Beginn der Zubereitung alle Zutaten abwiegen.
  • Eine Kastenform (ca. 27 cm x 11 cm x 8 cm) einfetten oder mit Backpapier auslegen.
  • Tipp: Das Backpapier anfeuchten und auswringen. So lässt es sich perfekt in die Form legen, ohne ständig zu verrutschen.
  • Rühraufsatz in den Mixtopf einsetzen.
  • Die Eier trennen und das Eiweiß mit der Prise Salz in den Mixtopf geben. Regler auf 5 Min. / Stufe 3,5 stellen.
  • Nach ca. 1 Minute 100 g Zucker durch die Deckelöffnung einrieseln lassen.
  • Anschließend den Eischnee umfüllen und den Mixtopf grob ausspülen. (Rühraufsatz entfernen.)
  • Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Butter in Stücken in den Mixtopf geben und 1 Min. / Stufe 4 schaumig rühren.
  • 125 g Zucker und Vanillezucker zugeben und 45 Sek. / Stufe 5 verrühren.
  • Regler auf 1,5 Min. / Stufe 5 stellen und nach und nach die Eigelbe durch die Deckelöffnung zugeben. Mit dem Teigschaber alles nach unten schieben.
  • Dann das Mehl mit dem Backpulver mischen und in den Mixtopf sieben. Für 15 Sek. / Stufe 5 unterheben.
  • Den Teig in eine große Rührschüssel umfüllen, den Eischnee zugeben und mit einem Teigschaber unterheben.
  • Gut 2/3 des Teiges in die Form geben und glatt streichen.
  • Den Backkakao unter das restliche Drittel mischen.
  • Nun den dunklen Teig auf den hellen Teig geben.
  • Um das typische Marmormuster in den Kuchen zu bekommen, mit einer großen Gabel spiralförmig von einer Seite zur anderen durch den Teig ziehen.
  • Die Oberfläche des Kuchens nochmals glatt streichen.
  • Den Marmorkuchen jetzt auf dem Rost im unteren Drittel des Backofens 50-60 Minuten backen.
  • Hinweis: Bei mir war der Kuchen nach 50 Minuten gar, aber da jeder Ofen etwas anders ist, empfehle ich, gegen Ende eine Stäbchenprobe zu machen. Dazu sticht man mit einem Zahnstocher in den Kuchen. Kommt der Zahnstocher sauber heraus, ist der Kuchen durchgebacken. Wenn noch etwas Teig kleben bleibt, dauert es noch ein paar Minuten.
  • Nach dem Backen den Kuchen auskühlen lassen. Dann aus der Form lösen und mit Puderzucker bestäuben oder mit geschmolzener Schokolade überziehen.
Stichworte Familienessen, Klassiker
Hat dir das Rezept gefallen?Dann hol dir den Newsletter, um kein Rezept zu verpassen.

Rezept teilen

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating