Die besten Nussecken

Rezept teilen

Dies ist das weltbeste Rezept für schnelle und saftige Nussecken, ganz wie von Oma.

Meine Nussecken nach Omas Rezept breite ich im Thermomix® ® – Mixer zu und damit geht die Zubereitung wirklich kinderleicht.

Die kleinen Köstlichkeiten passen einfach immer: zum gemütlichen Kaffee, im Büro als Snack, auf Feiern oder auch als leckeres Weihnachtsgebäck.

In meinem einfachen Rezept, mit verständlicher Schritt-für-Schritt-Anleitung, zeige ich dir, wie die Zubereitung mit wenigen Handgriffen geht und wie du in kurzer Zeit absolut köstliche Nussecken selbst machen kannst.

Dekorativ angerichtete Nussecken auf einem runden Küchengitter.
Die besten Nussecken

Was sind Nussecken?

Eine Nussecke ist ein Feingebäck, das aus 3 Schichten besteht, nämlich dem Boden aus Mürbeteig, der Marmeladenschicht und den Nüssen (meist Haselnüsse oder Mandeln) als Topping.

Nach dem Backen werden die Nussecken in Dreiecke geschnitten und die Ecken der Dreiecke werden mit Kuvertüre überzogen.

Nussecken sind:

  • Ein echter Klassiker, ganz so wie Oma sie schon zubereitet hat.
  • Super lecker.
  • Einfach zu machen.
  • Halten sich sehr lange.
  • Günstig in der Zubereitung.
  • Toll zum Nachmittagskaffee oder als Snack für unterwegs.

Tipps für die Zubereitung von Nussecken

Falls du keine Marmelade magst, kannst du sie auch weglassen. Die Nussecken schmecken dann zwar etwas anders, sind aber trotzdem sehr lecker.

Du solltest die Nussecken auf keinen Fall zu lange backen, da sie sonst leicht trocken werden können.

Lasse die Nussecken nach dem Backen vollständig auskühlen, bevor du sie in eine Keksdose tust. Andernfalls können sie zu wiech werden.

Nussecken auf einem schwarzen Küchengitter.
Klassische Nussecken

Wie lange halten sich die Nussecken?

In einer verschlossenen Keksdose halten sich die Nussecken mehrere Wochen lang.

Du solltest die Nussecken auf jeden Fall kühl und dunkel lagern.

Wenn sie noch länger haltbar sein sollen, kannst du die leckeren Ecken auch einfrieren. So halten sie sich mehrere Monate lang.

Zum Auftauen kannst du sie über Nacht in den Kühlschrank legen.

Fragen und Antworten zu Nussecken

Eine an eine Tasse gelehnte Nussecke.

Welche Zutaten braucht man für Nussecken?

Für den Mürbeteig:

  • 300 g Mehl
  • 130 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 2 Eier
  • 130 g Butter, kalt, in Stücken
  • 1 Prise Salz

Für den Belag:

  • 120 g Aprikosenkonfitüre (Alternative: Quitten- oder Apfelgelee, Orangen-Marmelade)
  • 100 g Butter, in Stücken
  • 100 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 2 EL Wasser
  • 100 g gemahlene Haselnüsse (Alternative: gemahlene Mandeln)
  • 150 g gehackte Haselnüsse

Für die Glasur:

  • 150 g Kuchenglasur Kakao (Alternativ 150 g Zartbitterschokolade und etwas Kokosfett)

Hinweis: Die genauen Mengenangaben und eine Schritt-für-Schritt-Anleitung findest du weiter unten in der Rezept-Karte, die du auch ausdrucken oder als PDF-Datei speichern kannst.

Eine Collage der Zubereitungsschritte für Nussecken.
Die Zubereitungsschritte für Nussecken 1/3
Eine Collage der Zubereitungsschritte für Nussecken.
Die Zubereitungsschritte für Nussecken 2/3
Eine Collage der Zubereitungsschritte für Nussecken.
Die Zubereitungsschritte für Nussecken 3/3

Wie macht man Nussecken

Zubereitung:

Zuerst das Mehl, den Zucker, den Vanillezucker, die Butter, die Eier und das Salz in den Mixtopf geben und 35 Sek. / Stufe 5 zu einem Teig kneten.

Anschließend den Teig auf Backblechgröße ausrollen. Das geht am besten mit einem Nudelholz zwischen 2 Lagen Backpapier.

Den ausgerollten Mürbeteig mit dem Backpapier auf ein Backblech legen und ggf. die Ecken noch etwas akkurater ausrollen. Oberes Backpapier entfernen.

Als Nächstes die Aprikosenkonfitüre in den (ungespülten) Mixtopf geben und 3 Min. / 60° C / Stufe 1 erhitzen.

In der Zwischenzeit den Backofen auf 180° C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die Aprikosenkonfitüre nun auf dem Mürbeteig verteilen.

Tipp: Das klappt gut mit einer Winkelpalette oder einem Tortenheber.

Für den Belag (auch hierfür muss der Mixtopf nicht erst ausgespült werden) zunächst die Butter mit dem Zucker und dem Vanillezucker 3 Min. / 100° C / Stufe 2 erhitzen.

Dann die gemahlenen und gehackten Haselnüsse sowie das Wasser hinzufügen und 30 Sek. / Stufe 3 / Linkslauf verrühren.

Den Belag jetzt auf der Aprikosenmarmelade verteilen und mit einer Winkelpalette oder einem Tortenheber mit etwas Geduld glatt streichen.

Im unteren Drittel des Backofens für ca. 25 Minuten backen.

Den noch warmen Boden anschließend in Ecken schneiden. Dazu in 12 Quadrate schneiden und diese dann über die Ecken halbieren (siehe Foto).

Für Mini-Nussecken jede der so entstandenen 24 Nussecken noch einmal halbieren.

Ecken vollständig auskühlen lassen.

Kuchenglasur in der Mikrowelle oder über einem heißen Wasserbad erwärmen, bis sie flüssig ist.

Alternativ Zartbitterschokolade klein hacken und mit etwas Kokosfett ca. 5 Min. / 40° C / Stufe 2 im SAUBEREN Mixtopf schmelzen.
Dann kannst du die erkalteten Nussecken entweder eckenweise in Schokolade tunken oder du sparst dir Zeit und gibst die Schokolade mit einem Teelöffel in Kreisen auf die Ecken der nebeneinander liegenden Nussecken (siehe Foto). 🙂

Schokolade fest werden lassen und genießen!

Die Nussecken halten sich in einer Blechdose mehrere Wochen.

Guten Appetit!

Hinweis: Die genauen Mengenangaben und eine Schritt-für-Schritt-Anleitung findest du weiter unten in der Rezept-Karte, die du auch ausdrucken oder als PDF-Datei speichern kannst.

Auf einer länglichen Servierplatte aufgereihte Nussecken.

Die angegebenen Zubereitungszeiten sind übrigens ein Mittelwert. Es ist völlig normal, wenn es einmal ein wenig schneller geht oder auch ein bisschen länger dauert, da beim einen die Vorbereitungen schneller erledigt sind als beim anderen.

So, und jetzt wünsche ich dir ganz viel Spaß beim Backen und einen sehr guten Appetit!

Wenn dir mein schnelles Rezept für Nussecken gefallen hat, magst du vielleicht auch mein Rezept für leckere knusprige Waffeln 🙂

Dein Christoph
PS: Du willst kein Rezept mehr verpassen? Dann folge mir doch einfach auf Pinterest oder Instagram

Du hast dieses Rezept ausprobiert?
Wenn dir mein Rezept gefallen hat, du Fragen oder Tipps zum Rezept hast, dann hinterlasse mir doch gerne einen Kommentar und bewerte das Rezept mit 5 Sternen. Markiere dein Bild auf Instagram mit @thermokoch.de, damit ich es sehen kann 🙂

Eine Nussecke auf einer Tasse.
Eine Servierplatte aus Holz mit Nussecken.

Die besten Nussecken

Dieser leckere Klassiker, wie von Oma, ist schnell und leicht zubereitet und schmeckt himmlisch gut.
Autor: Christoph
5 von 1 Bewertung

Sterne anklicken zum Bewerten

Vorbereitung 25 Minuten
Zubereitung 25 Minuten
Gericht Dessert
Küche Deutsch
Niveau Einfach
Portionen 24
Kalorien 278 kcal

Kochutensilien

  • Thermomix
  • Teigschaber
  • Backblech inkl. Backpapier
  • Nudelholz
  • Winkelpalette oder Tortenheber
  • Messer
  • Schüsselchen

Zutaten
  

Für den Mürbeteig:

  • 300 g Mehl
  • 130 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 2 Eier
  • 130 g Butter kalt, in Stücken
  • 1 Prise Salz

Für den Belag:

  • 120 g Aprikosenkonfitüre Alternative: Quitten- oder Apfelgelee, Orangen-Marmelade
  • 100 g Butter in Stücken
  • 100 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 2 EL Wasser
  • 100 g gemahlene Haselnüsse Alternative: gemahlene Mandeln
  • 150 g gehackte Haselnüsse

Für die Glasur:

  • 150 g Kuchenglasur Kakao Alternativ 150 g Zartbitterschokolade und etwas Kokosfett

Anleitungen
 

  • Zuerst das Mehl, den Zucker, den Vanillezucker, die Butter, die Eier und das Salz in den Mixtopf geben und 35 Sek. / Stufe 5 zu einem Teig kneten.
  • Anschließend den Teig auf Backblechgröße ausrollen. Das geht am besten mit einem Nudelholz zwischen 2 Lagen Backpapier.
  • Den ausgerollten Mürbeteig mit dem Backpapier auf ein Backblech legen und ggf. die Ecken noch etwas akkurater ausrollen. Oberes Backpapier entfernen.
  • Als Nächstes die Aprikosenkonfitüre in den (ungespülten) Mixtopf geben und 3 Min. / 60° C / Stufe 1 erhitzen.
  • In der Zwischenzeit den Backofen auf 180° C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Die Aprikosenkonfitüre nun auf dem Mürbeteig verteilen.
  • Tipp: Das klappt gut mit einer Winkelpalette oder einem Tortenheber.
  • Für den Belag (auch hierfür muss der Mixtopf nicht erst ausgespült werden) zunächst die Butter mit dem Zucker und dem Vanillezucker 3 Min. / 100° C / Stufe 2 erhitzen.
  • Dann die gemahlenen und gehackten Haselnüsse sowie das Wasser hinzufügen und 30 Sek. / Stufe 3 / Linkslauf verrühren.
  • Den Belag jetzt auf der Aprikosenmarmelade verteilen und mit einer Winkelpalette oder einem Tortenheber mit etwas Geduld glatt streichen.
  • Im unteren Drittel des Backofens für ca. 25 Minuten backen.
  • Den noch warmen Boden anschließend in Ecken schneiden. Dazu in 12 Quadrate schneiden und diese dann über die Ecken halbieren (siehe Foto). Für Mini-Nussecken jede der so entstandenen 24 Nussecken noch einmal halbieren. Ecken vollständig auskühlen lassen.
  • Kuchenglasur in der Mikrowelle oder über einem heißen Wasserbad erwärmen, bis sie flüssig ist. Alternativ Zartbitterschokolade klein hacken und mit etwas Kokosfett ca. 5 Min. / 40° C / Stufe 2 im SAUBEREN Mixtopf schmelzen.
  • Dann kannst du die erkalteten Nussecken entweder eckenweise in Schokolade tunken oder du sparst dir Zeit und gibst die Schokolade mit einem Teelöffel in Kreisen auf die Ecken der nebeneinander liegenden Nussecken (siehe Foto). 🙂
  • Schokolade fest werden lassen und genießen!

Notizen

  1. Die Nussecken halten sich in einer Blechdose mehrere Wochen.

Eigene Notizen

Stichworte Kleingebäck
Hat dir das Rezept gefallen?Dann hol dir den Newsletter, um kein Rezept zu verpassen.

Rezept teilen

1 Kommentar zu „Die besten Nussecken“

5 from 1 vote

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung