Kartoffelpuffer – Reibekuchen

Rezept teilen

Entdecke die Freude der Zubereitung und den unwiderstehlichen Geschmack von knusprigen Kartoffelpuffern!

Ob als herzhafte Beilage oder köstliche Hauptmahlzeit, Kartoffelpuffer sind die perfekte Option, um im Handumdrehen ein leckeres Gericht auf den Tisch zu zaubern.

In meinem einfachen Rezept, mit verständlicher Schritt-für-Schritt-Anleitung, zeige ich dir, wie das mit wenigen Handgriffen geht und wie du in kurzer Zeit absolut köstliche Kartoffelpuffer selbst machen kannst.

Ein dunkler Teller mit Reibekuchen und einem Schälchen mit Apfelmus und einem Löffel.

Was sind Kartoffelpuffer?

Kartoffelpuffer, auch Reibekuchen genannt, sind eine traditionelle und beliebte Speise, die aus geriebenen Kartoffeln, Zwiebeln, Ei und Gewürzen hergestellt wird.

Diese Mischung wird zu flachen, knusprigen Puffern geformt und in Öl goldbraun gebraten.

Die Puffer sind außen knusprig und innen zart, und sie können als Beilage oder Hauptgericht serviert werden.

Kartoffelpuffer sind:

  • eine köstliche Art, Kartoffeln zuzubereiten.
  • beliebt für ihre knusprige Textur und ihren herzhaften Geschmack.
  • in vielen Ländern als leckere Delikatesse bekannt.
  • eine ideale Lösung, um übrig gebliebene Kartoffeln zu verwerten.
  • vielseitig und passen zu verschiedenen Saucen oder Dips.
Ein Stapel mit Kartoffelpuffern auf einem weissen Teller.

Tipps für die Zubereitung von Kartoffelpuffern

Achte darauf, die Kartoffeln gut auszudrücken, um überschüssige Flüssigkeit zu entfernen und knusprige Puffer zu erhalten.

Verwende mehligkochende Kartoffeln für eine bessere Textur.

Brate die Puffer bei mittlerer Hitze, um sicherzustellen, dass sie innen gar werden und außen knusprig sind.

Teste die Öltemperatur, indem du einen kleinen Teigklumpen in die Pfanne gibst. Wenn er sofort anfängt zu brutzeln, ist das Öl heiß genug.

Lege die gebratenen Puffer auf Küchenpapier, um überschüssiges Öl abzutropfen.

Ein dunkler Teller mit Reibekuchen und einem Pfannenwender. Darüber ein Schälchen mit Apfelmus und ein Schälchen mit einem Dip.

Wie kann man die Kartoffelpuffer abwandeln?

Füge geriebenen Käse, Kräuter oder Gewürze wie Muskatnuss hinzu, um den Geschmack anzupassen.

Probiere süße Kartoffelpuffer, indem du Süßkartoffeln verwendest und eine Prise Zimt hinzufügst.

Experimentiere mit verschiedenen Saucen und Dips, um neue Geschmackskombinationen zu entdecken.

Welche Beilagen passen zu Kartoffelpuffer?

Kartoffelpuffer passen perfekt zu Apfelmus, saurer Sahne, Joghurtdip oder sogar einer herzhaften Soße wie Pilzsoße.

Kann man Kartoffelpuffer vorbereiten und aufheben?

Die Kartoffelpuffer sind am besten frisch zubereitet. Wenn du übrig gebliebene Puffer hast, kannst du sie in einem luftdichten Behälter im Kühlschrank aufbewahren und bei Bedarf in einer heißen Pfanne aufwärmen.

Das Einfrieren wird jedoch nicht empfohlen, da die Puffer an Knusprigkeit verlieren könnten.

Ein dunkler Teller mit Reibekuchen und einem Schälchen mit Apfelmus und einer Hand, die mit einem Löffel Apfelmus auf den Kartoffelpuffern verteilt.

Häufige Fragen zu Kartoffelpuffern

Ein dunkler Teller mit Reibekuchen und Apfelmus.

Welche Zutaten braucht man für Kartoffelpuffer?

  • 500 g mehligkochende Kartoffeln (geschält gewogen)
  • 1 Zwiebel
  • 1 Ei
  • 40 g Semmelbrösel
  • 1 TL Salz
  • Prise Pfeffer
  • Zum Anbraten:
  • etwas Rapsöl (oder Sonnenblumenöl)

Hinweis: Die genauen Mengenangaben und eine Schritt-für-Schritt-Anleitung findest du weiter unten in der Rezept-Karte, die du auch ausdrucken oder als PDF-Datei speichern kannst.

Eine Collage der Zubereitungsschritte für Kartoffelpuffer.
Zubereitungsschritte für Kartoffelpuffer.

Wie macht man Kartoffelpuffer?

Zubereitung:

Zuerst die Kartoffeln schälen und in Stücke schneiden.

Dann die Zwiebel schälen und vierteln.
Beides in den Mixtopf geben und die restlichen Zutaten, also Ei, Semmelbrösel, Salz und Pfeffer hinzufügen.

Das ganze 5 Sek. / Stufe 5 zerkleinern.

Die entstandene Flüssigkeit etwas abgießen.

Tipp: Du kannst auch zuerst nur die Kartoffeln im Mixtopf zerkleinern, in ein Sieb geben und gut ausdrücken.

Dann die Zwiebel zerkleinern und anschließend alles vermengen.

Etwas Öl in einer Bratpfanne erhitzen. Pro Kartoffelpuffer 1 gehäuften Esslöffel in die Pfanne geben, mit dem Löffel flach drücken und bei mittlerer Hitze braten, bis der Rand leicht braun wird.

Dann mit einem Pfannenwender einmal wenden und die andere Seite ebenfalls goldbraun braten.

Nach dem Braten auf ein Küchengitter oder Küchenpapier legen, um das überschüssige Fett zu entziehen.

Anschließend auf Teller verteilen und sofort genießen.

Guten Appetit!

Hinweis: Die genauen Mengenangaben und eine Schritt-für-Schritt-Anleitung findest du weiter unten in der Rezept-Karte, die du auch ausdrucken oder als PDF-Datei speichern kannst.

Ein dunkler Teller mit Reibekuchen und Apfelmus. Darüber ein Schälchen mit Apfelmus und ein Schälchen mit Gurkenscheiben.

Die angegebenen Zubereitungszeiten sind übrigens ein Mittelwert. Es ist völlig normal, wenn es einmal ein wenig schneller geht oder auch ein bisschen länger dauert, da beim einen die Vorbereitungen schneller erledigt sind als beim anderen.

So, und jetzt wünsche ich dir ganz viel Spaß beim Kochen und einen sehr guten Appetit!

Wenn dir mein schnelles Rezept für Kartoffelpuffer gefallen hat, magst du vielleicht auch mein Rezept für leckere Empanadas mit Hackfleischfüllung 🙂

Dein Christoph
PS: Du willst kein Rezept mehr verpassen? Dann folge mir doch einfach auf Pinterest oder Instagram

Du hast dieses Rezept ausprobiert?
Wenn dir mein Rezept gefallen hat, du Fragen oder Tipps zum Rezept hast, dann hinterlasse mir doch gerne einen Kommentar und bewerte das Rezept mit 5 Sternen. Markiere dein Bild auf Instagram mit @thermokoch.de, damit ich es sehen kann 🙂

Ein dunkler Teller mit Reibekuchen und einem Schälchen mit Apfelmus und einem Löffel.
Ein dunkler Teller mit Reibekuchen und einem Schälchen mit Apfelmus und einem Löffel.

Kartoffelpuffer – Reibekuchen

Kartoffelpuffer sind einfach zu machen und super beliebt bei Groß und Klein.
Autor: Christoph
5 von 1 Bewertung

Sterne anklicken zum Bewerten

Vorbereitung 10 Minuten
Zubereitung 15 Minuten
Gericht Beilage
Küche Deutsch
Niveau Ganz einfach
Portionen 14 Stück
Kalorien 60 kcal

Kochutensilien

  • Thermomix
  • Spatel
  • Messer
  • Pfanne und Pfannenwender

Zutaten
  

  • 500 g mehligkochende Kartoffeln geschält gewogen
  • 1 Zwiebel
  • 1 Ei
  • 40 g Semmelbrösel
  • 1 TL Salz
  • Prise Schwarzer Pfeffer

Zum Anbraten:

  • etwas Rapsöl oder Sonnenblumenöl

Anleitungen
 

  • Zuerst die Kartoffeln schälen und in Stücke schneiden. Dann die Zwiebel schälen und vierteln.
  • Beides in den Mixtopf geben und die restlichen Zutaten, also Ei, Semmelbrösel, Salz und Pfeffer hinzufügen.
  • Das Ganze 5 Sek. / Stufe 5 zerkleinern.
  • Die entstandene Flüssigkeit etwas abgießen. Tipp: Du kannst auch zuerst nur die Kartoffeln im Mixtopf zerkleinern, in ein Sieb geben und gut ausdrücken. Dann die Zwiebel zerkleinern und anschließend alles vermengen.
  • Etwas Öl in einer Bratpfanne erhitzen. Pro Kartoffelpuffer 1 gehäuften Esslöffel in die Pfanne geben, mit dem Löffel flach drücken und bei mittlerer Hitze braten, bis der Rand leicht braun wird. Dann mit einem Pfannenwender einmal wenden und die andere Seite ebenfalls goldbraun braten.
  • Nach dem Braten auf ein Küchengitter oder Küchenpapier legen, um das überschüssige Fett zu entziehen.
  • Anschließend auf Teller verteilen und sofort genießen.

Notizen

  1. Man kann auch etwas Muskatnuss zum Würzen hinzufügen.
  2. Apfelmus schmeckt gut zu Kartoffelpuffern.
  3. Aber auch Kräuterquark, gerne mit Lachs kombiniert, ist eine leckere Alternative.
  4. Ein frischer Salat rundet das Ganze perfekt ab.

Eigene Notizen

Stichworte Kartoffeln, Reibekuchen
Hat dir das Rezept gefallen?Dann hol dir den Newsletter, um kein Rezept zu verpassen.

Rezept teilen

5 from 1 vote (1 rating without comment)

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung