Selbstgemachte Kirschmarmelade – Einfach immer lecker

Rezept teilen


Willkommen zu einem wahren Geschmackserlebnis: dem Rezept für selbstgemachte Kirschmarmelade!

Wenn du den süßen, intensiven Geschmack von reifen Kirschen liebst und nach einer Möglichkeit suchst, dieses köstliche Obst in seiner besten Form zu genießen, dann bist du hier genau richtig.

Mit frischen, saftigen Kirschen, einer Prise Liebe und einigen einfachen Zutaten wirst du im Handumdrehen ein Glas voller purer Fruchtigkeit und Aromen zaubern.

Also schnapp dir deinen Thermomix® und lass uns gemeinsam diesen sinnlichen kulinarischen Ausflug in die Welt der selbstgemachten Marmeladen starten.

In meinem einfachen Rezept, mit verständlicher Schritt-für-Schritt-Anleitung, zeige ich dir, wie das mit wenigen Handgriffen geht und wie du in kurzer Zeit eine absolut köstliche Kirschmarmelade in deinem Thermomix® selbst machen kannst.

Ein auf einer kleinen runden Holzscheibe dekorativ angerichtetes Glas Kirschmarmelade.

Was ist Kirschmarmelade?

Kirschmarmelade, auch bekannt als Kirschkonfitüre, ist eine herrlich fruchtige Delikatesse, die aus saftigen Kirschen hergestellt wird. Im Grunde genommen handelt es sich um eine süße, dickflüssige Aufstrichsvariante, die den intensiven Geschmack und das Aroma der Kirschen einfängt und konserviert.

Der Begriff „Marmelade“ wird oft allgemein für verschiedene Fruchtaufstriche verwendet, aber streng genommen bezieht sich „Marmelade“ auf eine Zubereitung, bei der, laut EU Verordnung, nur Zitrusfrüchte verwendet werden dürfen.

Bei anderen Obstsorten handelt es sich also strenggenommen immer um eine Konfitüre.

Selbstgemachte Marmelade ist:

  • einfach nur super lecker.
  • preiswert und gesund.
  • ein einfaches Rezept, das auch Anfänger in der Küche problemlos zubereiten können.
  • eine gesündere Alternative zu gekauften Produkten, da du den Zuckergehalt und die verwendeten Zutaten kontrollieren kannst.
  • vielseitig einsetzbar und kann als Brotaufstrich, Füllung für Kuchen oder als Topping für Desserts verwendet werden.
  • eine wunderbare Geschenkidee, die Freunde und Familie begeistert.
Ein Glas selbstgemachte Kirschmarmelade in dem oben zwei Kirschen stecken.

Tipps für die Zubereitung von Marmelade

Verwende reife und qualitativ hochwertige Früchte, um den besten Geschmack und die beste Konsistenz zu erzielen.

Entferne Stiele, Kerne oder andere ungenießbare Teile der Früchte, um eine gleichmäßige Konsistenz in der Marmelade zu gewährleisten und die Haltbarkeit zu verlängern.

Beachte das richtige Verhältnis von Früchten zu Zucker gemäß den Angaben im Rezept. Dies beeinflusst die Süße und Konsistenz der Marmelade.

Sterilisiere die Einmachgläser und Deckel vor dem Befüllen gründlich, um Keime abzutöten und die Haltbarkeit zu verlängern.

Lasse die Marmelade vollständig abkühlen, bevor du sie lagerst, um sicherzustellen, dass sie richtig geliert ist.

Lagere die Marmelade an einem kühlen, dunklen Ort, um die Haltbarkeit zu maximieren. Vermeide direktes Sonnenlicht und hohe Temperaturen.

Wie lange hält sich selbstgemachte Marmelade

Selbstgemachte Marmelade kann, wenn sie ungeöffnet und richtig konserviert wird, bis zu einem Jahr lang haltbar sein.

Bewahre die ungeöffneten Gläser an einem kühlen, dunklen Ort auf, idealerweise bei Raumtemperatur.

Eine trockene Speisekammer oder ein Küchenschrank eignen sich gut. Hitze, Feuchtigkeit und direktes Sonnenlicht sollten vermieden werden, da sie die Haltbarkeit beeinträchtigen können.

Nach dem Öffnen der Marmelade sollte sie im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Geöffnet bleibt sie für etwa 2-3 Wochen frisch.

Überprüfe vor dem Verzehr immer die Konsistenz, den Geruch und den Geschmack der Marmelade, um sicherzustellen, dass sie noch gut ist.

Ein Glas Kirschmarmelade von oben aufgenommen.

Häufige Fragen zu Marmelade

Mehrere gestapelte Gläser Kirschmarmelade.

Welche Zutaten braucht man für Kirschmarmelade?

  • 500 g Sauerkirschen, entsteint
  • 250 g Gelierzucker 2:1
  • 2 EL Saft einer Zitrone
  • 1 TL neutrales Pflanzenfett (Sonnenblumenöl oder Kokosfett)

Hinweis: Die genauen Mengenangaben und eine Schritt-für-Schritt-Anleitung findest du weiter unten in der Rezept-Karte, die du auch ausdrucken oder als PDF-Datei speichern kannst.

Eine Collage der Zubereitungsschritte für Kirschmarmelade.
Zubereitungsschritte für Kirschmarmelade 1/2
Eine Collage der Zubereitungsschritte für Kirschmarmelade.
Zubereitungsschritte für Kirschmarmelade 2/2

Wie macht man Kirschmarmelade?

Vorbereitungen:

Zunächst 4 Einmachgläser à 200 ml auskochen und bereitstellen.

Dann die Kirschen verlesen.

Tipp: Es ist wichtig, dass die Kirschen keine kaputten Stellen haben und nicht schimmelig sind. Achte darauf, dass die Früchte schnell verarbeitet werden.

Als Nächstes werden die Kirschen gewaschen, entstielt und entkernt.

Wenn du keinen Kirschentkerner besitzt, kannst du die Kirschen ganz einfach mit der Flaschen-Methode (siehe Foto) entkernen.

Für diese Technik benötigst du neben einer sauberen Glasflasche einen Strohhalm, mit dem du die Kirschen ausstechen kannst.

Um die Kirschen zu entkernen, einfach jede Kirsche einzeln auf den Flaschenhals setzen, festhalten und mit dem Strohhalm zum Flaschenboden hin, einstechen.

Auf diese Weise fallen die Kerne der Kirschen in die Flasche.

Was übrig bleibt, ist eine im Ganzen entsteinte Kirsche mit einem kleinen Loch.

Statt des Strohhalms kann auch ein Stäbchen oder ein Holzspieß für diese Methode verwendet werden.

Eine Collage der Flaschen-Methode zum Entkernen von Kirsche.
Flaschen-Methode zum Entkernen von Kirschen

Zubereitung:

Entsteinte Kirschen in den Mixtopf geben und 10 Sek./Stufe 10 pürieren. Mit dem Spatel alles nach unten schieben.

Gelierzucker und Zitronensaft hinzugeben und 10 Sek./Stufe 4 vermengen. Erneut alles mit dem Spatel nach unten schieben.

Anschließend 1 TL Sonnenblumenöl dazugeben.

Tipp: Das Öl kann man auch weglassen. Allerdings löst das Fett die Eiweißstruktur des Schaums auf, d.h. du musst nicht darauf achten, dass die Marmelade beim Kochen zu stark aufschäumt und aus dem Mixtopf austritt.

Nun alles für 18 Min./100°/Stufe 2 aufkochen.

Im Anschluss die Gelierprobe machen. Dazu 1-2 Teelöffel heiße Marmelade auf einen kleinen Teller geben.

Tipp: Wenn du den Teller vorher in den Kühlschrank stellst, beschleunigst du die Gelierprobe.

Wenn die Marmelade nach 1-2 Minuten dickflüssig bis fest ist, wird sie auch nach dem Abkühlen ausreichend fest sein.

Ist die Festigkeit nicht ausreichend, die Marmelade noch etwas länger kochen lassen und die Gelierprobe wiederholen.

Die Marmelade noch heiß in die sauberen, ausgekochten Gläser füllen, sofort verschließen und vollständig abkühlen lassen.

Die Gläser nicht auf den Kopf stellen!

Tipp: Die Gläser sollten bis zum Rand gefüllt werden, damit sie luftdicht verschlossen bleiben. Am besten ist es, einen Trichter zum Einfüllen zu verwenden.

Guten Appetit!

Hinweis: Die genauen Mengenangaben und eine Schritt-für-Schritt-Anleitung findest du weiter unten in der Rezept-Karte, die du auch ausdrucken oder als PDF-Datei speichern kannst.

Ein auf einer kleinen runden Holzscheibe dekorativ angerichtetes Glas Kirschmarmelade.

Die angegebenen Zubereitungszeiten sind übrigens ein Mittelwert. Es ist völlig normal, wenn es einmal ein wenig schneller geht oder auch ein bisschen länger dauert, da beim einen die Vorbereitungen schneller erledigt sind als beim anderen.

So, und jetzt wünsche ich dir ganz viel Spaß beim Marmelade machen und einen sehr guten Appetit!

Wenn dir mein schnelles Rezept für Marmelade gefallen hat, magst du vielleicht auch mein Rezept für tolle Chocolate Crinkle Cookies ?

Dein Christoph
PS: Du willst kein Rezept mehr verpassen? Dann folge mir doch einfach auf Pinterest oder Instagram

Gefällt dir mein Rezept?
Wenn dir mein Rezept gefallen hat, du Fragen oder auch hilfreiche Tipps zum Rezept hast, dann hinterlasse mir doch gerne weiter unten einen Kommentar und bewerte das Rezept mit Sternen 🙂

Du hast dieses Rezept ausprobiert?
Dann freue ich mich, wenn du mich auf Instagram unter @thermokoch markierst und das Hashtag #thermokoch benutzt 🙂

Zwei dekorativ angerichtete Gläser Kirschmarmelade. Daneben Kirschen und Blätter als Deko.
Ein auf einer kleinen runden Holzscheibe dekorativ angerichtetes Glas Kirschmarmelade.

Marmelade – Sauerkirsche oder Erdbeere

Ein einfaches Rezept, das auch Anfänger in der Küche problemlos zubereiten können.
Autor: Christoph
Vorbereitung 20 Minuten
Zubereitung 18 Minuten
Gericht Frühstück
Küche Deutsch
Portionen 4 Portionen
Kalorien 326 kcal

Kochutensilien

  • Thermomix
  • Spatel
  • Kirschentkerner oder Flasche und Strohhalm

Zutaten
  

  • 500 g Sauerkirschen entsteint
  • 250 g Gelierzucker 2:1
  • 2 EL Saft einer Zitrone
  • 1 TL neutrales Pflanzenfett Sonnenblumenöl oder Kokosfett

Anleitungen
 

Vorbereitungen:

  • Zunächst 4 Einmachgläser à 200 ml auskochen und bereitstellen.
  • Dann die Kirschen verlesen.
    Tipp: Es ist wichtig, dass die Kirschen keine kaputten Stellen haben und nicht schimmelig sind. Achte darauf, dass die Früchte schnell verarbeitet werden.
  • Als Nächstes werden die Kirschen gewaschen, entstielt und entkernt.
  • Wenn du keinen Kirschentkerner besitzt, kannst du die Kirschen ganz einfach mit der Flaschen-Methode entkernen. Für diese Technik benötigst du neben einer sauberen Glasflasche einen Strohhalm, mit dem du die Kirschen ausstechen kannst. Um die Kirschen zu entkernen, einfach jede Kirsche einzeln auf den Flaschenhals setzen, festhalten und mit dem Strohhalm zum Flaschenboden hin, einstechen. Auf diese Weise fallen die Kerne der Kirschen in die Flasche. Was übrig bleibt, ist eine im Ganzen entsteinte Kirsche mit einem kleinen Loch. Statt des Strohhalms kann auch ein Stäbchen oder ein Holzspieß für diese Methode verwendet werden.

Zubereitung:

  • Entsteinte Kirschen in den Mixtopf geben und 10 Sek./Stufe 10 pürieren. Mit dem Spatel alles nach unten schieben.
  • Gelierzucker und Zitronensaft hinzugeben und 10 Sek./Stufe 4 vermengen. Erneut alles mit dem Spatel nach unten schieben.
  • Anschließend 1 TL Sonnenblumenöl dazugeben. Tipp: Das Öl kann man auch weglassen. Allerdings löst das Fett die Eiweißstruktur des Schaums auf, d.h. du musst nicht darauf achten, dass die Marmelade beim Kochen zu stark aufschäumt und aus dem Mixtopf austritt.
  • Nun alles für 18 Min./100°/Stufe 2 aufkochen.
  • Im Anschluss die Gelierprobe machen. Dazu 1-2 Teelöffel heiße Marmelade auf einen kleinen Teller geben. Tipp: Wenn du den Teller vorher in den Kühlschrank stellst, beschleunigst du die Gelierprobe. Wenn die Marmelade nach 1-2 Minuten dickflüssig bis fest ist, wird sie auch nach dem Abkühlen ausreichend fest sein. Ist die Festigkeit nicht ausreichend, die Marmelade noch etwas länger kochen lassen und die Gelierprobe wiederholen.
  • Die Marmelade noch heiß in die sauberen, ausgekochten Gläser füllen, sofort verschließen und vollständig abkühlen lassen. Die Gläser nicht auf den Kopf stellen!
    Tipp: Die Gläser sollten bis zum Rand gefüllt werden, damit sie luftdicht verschlossen bleiben. Am besten ist es, einen Trichter zum Einfüllen zu verwenden.

Notizen

Dieses Rezept kann natürlich auch mit anderen Früchten zubereitet werden.
Ich koche auch gerne Marmelade mit frisch gepflückten Erdbeeren vom Feld.
Die Erdbeeren werden dann gewaschen, verlesen, trocken getupft und das Grün entfernt. Ansonsten bleibt die Zubereitung dieselbe.
Stichworte Erdbeeren, Kirschen
Hat dir das Rezept gefallen?Dann hol dir den Newsletter, um kein Rezept zu verpassen.

Rezept teilen

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating