Joghurt-Zitronen-Gugelhupf – Ein frischer sommerlicher Klassiker

Rezept teilen

Joghurt-Zitronen-Gugelhupf ist ein einfacher und leckerer deutscher Rührkuchen-Klassiker, der schnell zubereitet ist und jederzeit gut ankommt.

Der saftig lockere Gugelhupf mit Joghurt und Öl ist perfekt für Anfänger und Fortgeschrittene und wird auch dich garantiert überzeugen.

In meinem einfachen Rezept, mit verständlicher Schritt-für-Schritt-Anleitung, zeige ich dir, wie das mit wenigen Handgriffen geht und wie du in kurzer Zeit einen absolut köstlichen Joghurt-Zitronen-Gugelhupf in deinem Thermomix® selbst machen kannst.

Ein Joghurt-Zitronen-Gugelhupf auf einer Servierplatte. Außen herum Deko.
Ein Joghurt-Zitronen-Gugelhupf

Der Joghurt-Zitronen-Gugelhupf ist:

  • Ein deutscher Klassiker
  • Einfach und schnell in der Zubereitung.
  • Gelingt dir auch als Anfänger auf Anhieb.
  • Toll für spontane Gelegenheiten.
  • Super lecker und kommt bei jedem gut an.
Ein angeschnittener Joghurt-Zitronen-Gugelhupf auf einer Servierplatte.

Tipps für die Zubereitung vom Joghurt-Zitronen-Gugelhupf

Du kannst den abgekühlten Kuchen mit einer Glasur aus Puderzucker und Zitronensaft verzieren und nach Belieben mit etwas Zitronenschale dekorieren.

Wenn es besonders schnell gehen soll, kannst du den Kuchen auch nur mit etwas Puderzucker bestäuben.

Du kannst auch auf das verwendete Natron verzichten und stattdessen 1 Päckchen Backpulver verwenden.

Kann man den Kuchen vorbereiten und aufheben?

Der Kuchen hält sich 3 bis 4 Tage lang bei Zimmertemperatur in einem geschlossenen Behälter. Du kannst den Kuchen auch in Alufolie wickeln. Wichtig ist, dass er möglichst luftdicht aufbewahrt wird.

Du solltest den Kuchen immer bei Zimmertemperatur und nicht im Kühlschrank aufbewahren.

Reste vom Kuchen kannst du auch sehr gut einfrieren. So hält sich der Kuchen mehrere Monate lang.

Am besten lässt du den gefrorenen Kuchen bei Zimmertemperatur auftauen.

Ein angeschnittener Joghurt-Zitronen-Gugelhupf auf einer Servierplatte. Dahinter ein Stück Kuchen und eine Tasse Kaffee auf einem Teller.

Häufige Fragen zu Rührkuchen?

Ein Stück Kuchen wird aus einem Joghurt-Zitronen-Gugelhupf herausgeschnitten, der auf einer runden Servierplatte steht.

Welche Zutaten braucht man für den Joghurt-Zitronen-Gugelhupf?

Für den Teig:

  • 250 g Mehl
  • 150 g Puderzucker (oder normaler Zucker)
  • 4 Eier, Gr. M
  • 80 g Sonnenblumenöl
  • 150 g Joghurt mit 3,5 % Fett
  • Zitronenschalenabrieb einer Bio-Zitrone
  • 3 EL Zitronensaft
  • 1 Prise Salz
  • 1,5 TL Backpulver
  • 1 TL Natron

Für den Guss:

  • 100 g Puderzucker
  • 1-2 EL Milch

Außerdem:

  • etwas Margarine/Butter und Mehl für die Form

Hinweis: Die genauen Mengenangaben und eine Schritt-für-Schritt-Anleitung findest du weiter unten in der Rezept-Karte, die du auch ausdrucken oder als PDF-Datei speichern kannst.

Eine Collage der Zubereitungsschritte für Joghurt-Zitronen-Gugelhupf.
Zubereitungsschritte für Joghurt-Zitronen-Gugelhupf 1/2
Eine Collage der Zubereitungsschritte für Joghurt-Zitronen-Gugelhupf.
Zubereitungsschritte für Joghurt-Zitronen-Gugelhupf 2/2

Wie macht man den Joghurt-Zitronen-Gugelhupf?

Vorbereitungen:

Den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Eine Gugelhupfform (22-24 cm) mit Margarine oder Butter einfetten, mit Mehl bestäuben und ausklopfen.

Die Bio-Zitrone vor dem Reiben mit heißem Wasser abspülen. Anschließend die Zitrone auf einer Reibe abreiben.

Beim Reiben der Schale darf die weiße Haut nicht mit gerieben werden, da sie bitter schmeckt.

Zubereitung:

Wenn normaler Zucker verwendet wird, diesen in den Mixtopf geben und 10 Sek./Stufe 10 zu Puderzucker verarbeiten.

Ansonsten Puderzucker mit Zitronenschale und Eiern direkt in den Mixtopf geben und 30 Sek. / Stufe 3 verrühren.

Eventuell am Rand verbliebene Reste mit dem Spatel nach unten schieben und nochmals 5 Sek. / Stufe 3 unterrühren.

Im nächsten Schritt den Joghurt mit dem Öl, dem Zitronensaft und dem Salz dazugeben und 1 Min. / Stufe 4 mixen.

Zuletzt das Mehl mit Backpulver und Natron mischen. Am besten gesiebt in den Mixtopf geben. 15 Sek. / Stufe 4 zu einem glatten Teig verarbeiten.

Den Teig in die mit Mehl bestäubte Form füllen und den Kuchen im unteren Drittel des Ofens ca. 30 Minuten backen.

Einige Minuten in der Form auskühlen lassen, dann auf ein Kuchengitter stürzen, aus der Form lösen und erkalten lassen.

Für den Guss, den Puderzucker in eine kleine Schüssel geben und mit etwas Milch verrühren.

Dabei die Milch nach und nach unterrühren, bis eine dickflüssige Masse entsteht.

Es ist wichtig, dass die Milch in den Puderzucker eingerührt wird und nicht umgekehrt.

Den abgekühlten Kuchen mit der Puderzuckerglasur verzieren.

Nach Belieben mit etwas Zitronenschale dekorieren und anschließend servieren.

Guten Appetit!

Hinweis: Die genauen Mengenangaben und eine Schritt-für-Schritt-Anleitung findest du weiter unten in der Rezept-Karte, die du auch ausdrucken oder als PDF-Datei speichern kannst.

Ein Stück Joghurt-Zitronen-Gugelhupf zusammen mit einer Tasse Kaffee auf einem Teller. Im Hintergrund ein Joghurt-Zitronen-Gugelhupf auf einer Servierplatte.

Die angegebenen Zubereitungszeiten sind übrigens ein Mittelwert. Es ist völlig normal, wenn es einmal ein wenig schneller geht oder auch ein bisschen länger dauert, da beim einen die Vorbereitungen schneller erledigt sind als beim anderen.

So, und jetzt wünsche ich dir ganz viel Spaß beim Backen und einen sehr guten Appetit!

Wenn dir mein schnelles Rezept für den Joghurt-Zitronen-Gugelhupf gefallen hat, magst du vielleicht auch mein Rezept für einen schnellen und leckeren Apfelkuchen 🙂

Dein Christoph
PS: Du willst kein Rezept mehr verpassen? Dann folge mir doch einfach auf Pinterest oder Instagram

Gefällt dir mein Rezept?
Wenn dir mein Rezept gefallen hat, du Fragen oder auch hilfreiche Tipps zum Rezept hast, dann hinterlasse mir doch gerne weiter unten einen Kommentar und bewerte das Rezept mit Sternen 🙂

Du hast dieses Rezept ausprobiert?
Dann freue ich mich, wenn du mich auf Instagram unter @thermokoch.de markierst und das Hashtag #thermokoch benutzt 🙂

Ein angeschnittener Joghurt-Zitronen-Gugelhupf auf einer Servierplatte.
Ein Joghurt-Zitronen-Gugelhupf auf einer Servierplatte. Außen herum Deko.

Joghurt-Zitronen-Gugelhupf

Der Joghurt-Zitronen-Gugelhupf ist ein einfacher und leckerer deutscher Rührkuchen-Klassiker, der schnell zubereitet ist und jederzeit gut ankommt.
Autor: Christoph
Vorbereitung 5 Minuten
Zubereitung 35 Minuten
Gericht Dessert
Küche Deutsch
Portionen 12
Kalorien 252 kcal

Kochutensilien

  • Thermomix
  • Spatel
  • Gugelhupfform 22-24 cm

Zutaten
  

Für den Teig:

  • 250 g Mehl
  • 150 g Puderzucker oder normaler Zucker
  • 4 Eier Gr. M
  • 80 g Sonnenblumenöl
  • 150 g Joghurt 3,5 % Fett
  • Zitronenschalenabrieb einer Bio-Zitrone
  • 3 EL Zitronensaft
  • 1 Prise Salz
  • 1,5 TL Backpulver
  • 1 TL Natron

Für den Guss:

  • 100 g Puderzucker
  • 1-2 EL Milch

Außerdem:

  • etwas Margarine/Butter und Mehl für die Form

Anleitungen
 

Vorbereitungen:

  • Den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Eine Gugelhupfform (22-24 cm) mit Margarine oder Butter einfetten, mit Mehl bestäuben und ausklopfen.
  • Die Bio-Zitrone vor dem Reiben mit heißem Wasser abspülen. Anschließend die Zitrone auf einer Reibe abreiben. Beim Reiben der Schale darf die weiße Haut nicht mit gerieben werden, da sie bitter schmeckt.

Zubereitung:

  • Wenn normaler Zucker verwendet wird, diesen in den Mixtopf geben und 10 Sek./Stufe 10 zu Puderzucker verarbeiten.
  • Ansonsten Puderzucker mit Zitronenschale und Eiern direkt in den Mixtopf geben und 30 Sek. / Stufe 3 verrühren.
  • Eventuell am Rand verbliebene Reste mit dem Spatel nach unten schieben und nochmals 5 Sek. / Stufe 3 unterrühren.
  • Im nächsten Schritt den Joghurt mit dem Öl, dem Zitronensaft und dem Salz dazugeben und 1 Min. / Stufe 4 mixen.
  • Zuletzt das Mehl mit Backpulver und Natron mischen. Am besten gesiebt in den Mixtopf geben. 15 Sek. / Stufe 4 zu einem glatten Teig verarbeiten.
  • Den Teig in die mit Mehl bestäubte Form füllen und den Kuchen im unteren Drittel des Ofens ca. 30 Minuten backen.
  • Einige Minuten in der Form auskühlen lassen, dann auf ein Kuchengitter stürzen, aus der Form lösen und erkalten lassen.
  • Für den Guss, den Puderzucker in eine kleine Schüssel geben und mit etwas Milch verrühren. Dabei die Milch nach und nach unterrühren, bis eine dickflüssige Masse entsteht. Es ist wichtig, dass die Milch in den Puderzucker eingerührt wird und nicht umgekehrt.
  • Den abgekühlten Kuchen mit der Puderzuckerglasur verzieren. Nach Belieben mit etwas Zitronenschale dekorieren und anschließend servieren.

Notizen

Den abgekühlten Kuchen mit Puderzuckerglasur verzieren.
Nach Belieben mit etwas Zitronenschale dekorieren und anschließend servieren.
Man kann auch auf Natron verzichten und stattdessen 1 Päckchen Backpulver verwenden.
Stichworte Kuchen, Rührkuchen
Hat dir das Rezept gefallen?Dann hol dir den Newsletter, um kein Rezept zu verpassen.

Rezept teilen

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating