Cake Pops

Rezept teilen

Zaubere mit diesem einfachen Rezept köstliche und kinderleichte Cake Pops, die perfekt für jede Party oder Kaffeetafel sind.

Mit nur wenigen Zutaten und ein paar einfachen Schritten kannst du diese kleinen Kuchenlollis im Handumdrehen selbst herstellen und begeisterst deine Gäste mit bunten Kreationen.

In meinem einfachen Rezept, mit verständlicher Schritt-für-Schritt-Anleitung, zeige ich dir, wie die Zubereitung geht und wie du in kurzer Zeit diese tollen Lollis selbst machen kannst.

Cake Pops auf einem weißen Holzbrett.

Was sind Cake Pops ?

Cake Pops sind kleine, mundgerechte Kuchenbällchen, die auf einem Stiel aufgespießt und mit Schokolade und bunten Streuseln verziert werden. Sie sind die perfekte Mischung aus Kuchen und Lollipop und eignen sich hervorragend für Kindergeburtstage, Partys oder einfach als kleines Dessert zwischendurch.

Du wirst diese Cake Pops lieben, denn sie sind:

  • Die perfekte Kombination aus Kuchen und Lollipop.
  • Einfach und schnell zu machen, selbst für Anfänger.
  • Ideal für Kindergeburtstage und Partys.
  • Ein tolles Mitbringsel für Freunde und Familie.
  • Mit verschiedenen Toppings und Dekorationen individuell gestaltbar.
  • Ein leckeres und spaßiges Fingerfood.
  • Die perfekte Möglichkeit, um kreativ zu sein.
  • Immer ein Hit bei Groß und Klein.
Eine Hand hält mehrere Cake Pops.

Tipps zur Zubereitung

Du kannst auch jeden anderen Rührkuchen verwenden. Von Marmorkuchen bis Zitronenkuchen ist alles möglich.

Die geformten Teig-Kugeln kannst du auch gut einfrieren.

Für eine schokoladige Variante füge dem Kuchenteig 1 Esslöffel Backkakao hinzu.

Anstelle von normalem Frischkäse kannst du auch Frischkäse mit Milka-Geschmack verwenden oder etwas Marmelade hinzufügen, um verschiedene Geschmacksrichtungen zu erhalten.

Statt der Kuchenglasur kannst du natürlich auch normale Kuvertüre verwenden, die du im Wasserbad schmelzen kannst.

Mehrere Cake Pops auf einem Holzbrettchen.

Kann man die Cake Pops vorbereiten und aufheben?

Du kannst die Cake Pops bis zu 3 Tage im Kühlschrank aufbewahren. Stelle sie einfach in einen luftdichten Behälter.

Ebenso kannst du die Cake Pops einfrieren. Friere sie einfach einzeln auf einem Backblech ein und lasse sie dann im Kühlschrank auftauen.

Variationsmöglichkeiten

Schokoladen-Cake-Pops: Verwende Schokoladenkuchen und weiße Schokolade zum Verzieren. Dekoriere die Cake Pops mit Schokostreuseln oder gehackten Nüssen.

Vanille-Cake-Pops: Verwende Vanillekuchen und Zartbitterschokolade zum Verzieren. Dekoriere die Cake Pops mit bunten Streuseln oder Zuckerperlen.

Erdbeer-Cake-Pops: Verwende Erdbeerkuchen und weiße Schokolade zum Verzieren. Dekoriere die Cake Pops mit getrockneten Erdbeeren oder Streuseln in Herzform.

Zitronen-Cake-Pops: Verwende Zitronenkuchen und weiße Schokolade zum Verzieren. Dekoriere die Cake Pops mit Zitronenschale oder Zuckerguss.

Mehrere Cake Pops in einem Glas.

Welche Zutaten benötigt man für Cake Pops?

Für den Kuchenteig:

  • 120 g Butter (zimmerwarm)
  • 120 g Zucker
  • 2 Eier (Gr. M)
  • 100 g Joghurt 3,5 % Fett
  • 160 g Mehl
  • 2 TL Backpulver (gestrichen)

Außerdem:

  • 150 g Frischkäse nach Wahl

Für die Deko:

  • 200 g Kuchenglasur (Zartbitter oder Vanille)
  • 1 EL Sonnenblumenöl oder Kokosöl
  • Streusel nach Wahl

Hinweis: Die genauen Mengenangaben und eine Schritt-für-Schritt-Anleitung findest du weiter unten in der Rezept-Karte, die du auch ausdrucken oder als PDF-Datei speichern kannst.

Eine Collage der Zubereitungsschritte für Cake Pops.
Zubereitungsschritte für Cake Pops 1/4
Eine Collage der Zubereitungsschritte für Cake Pops.
Zubereitungsschritte für Cake Pops 2/4
Eine Collage der Zubereitungsschritte für Cake Pops.
Zubereitungsschritte für Cake Pops 3/4
Eine Collage der Zubereitungsschritte für Cake Pops.
Zubereitungsschritte für Cake Pops 4/4

Wie macht man Cake Pops?

Kuchen backen:

Heize zuerst den Backofen auf 175 °C Ober- und Unterhitze vor.

Gib dann die zimmerwarme Butter mit dem Zucker und den Eiern in den Mixtopf und vermische alles 1 Min. / Stufe 5 miteinander.

Tipp: Du hast vergessen, die Butter rechtzeitig aus dem Kühlschrank zu nehmen? Du kannst sie trotzdem sofort verwenden, dann aber die Regler auf 1 Min. / 50° C / Stufe 5 stellen.

Anschließend Joghurt, Mehl und Backpulver zugeben und nochmals 30 Sek. / Stufe 5 zu einem glatten Teig verarbeiten.

Fülle den Teig in eine Backform mit einem Durchmesser von ca. 20 cm und backe den Kuchen im unteren Drittel des Backofens für ca. 20 Minuten.

Anschließend mit der Stäbchenprobe überprüfen, ob der Kuchen durchgebacken ist.

Dazu mit einem Zahnstocher in den Kuchen stechen. Kommt der Zahnstocher sauber heraus, d.h. es klebt kein Kuchenteig mehr daran, ist der Kuchen fertig gebacken.

Danach den Kuchen vollständig auskühlen lassen.

Tipp: Backen kannst du den Kuchen auch schon am Vortag.

Kuchen zerbröseln und Kugeln formen:

Zerkrümle den abgekühlten Kuchen in einer großen Schüssel, gib den Frischkäse hinzu und knete alles von Hand zu einer glatten Masse.

Nun aus der Kuchen-Frischkäse-Mischung kleine Bällchen (etwa walnussgroß) formen.

Wichtig: Den Teig zuerst ein paar Mal mit den Händen durchkneten und erst dann den Teig zu einer Kugel formen. Wenn du möchtest, dass alle gleich groß sind, wiege den Teig ab. Meine Kugeln wiegen jeweils 25 g.

Lege die Kugeln auf ein mit Backpapier ausgelegtes Küchenbrett und stelle sie für mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank (oder nach Möglichkeit auch in den Gefrierschrank, das geht schneller), damit sie fest werden.

Cake Pops dekorieren:

In der Zwischenzeit die Kuchenglasur (dunkel oder hell) grob zerkleinern, in ein mikrowellengeeignetes Gefäß geben und in der Mikrowelle bei niedriger Leistung schmelzen. (Alternativ kann die Glasur auch im heißen Wasserbad geschmolzen werden).

Um die geschmolzene Schokolade geschmeidiger zu machen, rühre 1 Esslöffel Öl in die geschmolzene Schokolade.

Dann nimmst du die Cake Pop Sticks, tauchst sie ca. 1 cm in die geschmolzene Schokolade und steckst sie sofort in die gut gekühlten Kuchenkugeln. (Dieser Schritt verhindert, dass die Kugeln später durch das Gewicht am Stiel herunterrutschen).

Die Cake Pops mit den Stielen nochmals für ca. 10 Minuten in den Kühl-/Gefrierschrank stellen.

Nach der zweiten Kühlzeit die Glasur eventuell nochmals erwärmen, dann die Cake Pops nacheinander schräg in die geschmolzene Schokolade tauchen, überschüssige Schokolade abklopfen oder abtropfen lassen und kurz bevor die Schokolade anzieht, nach Belieben mit Streuseln oder gehackten Nüssen dekorieren.

Tipp: Bei sommerlichen Temperaturen empfiehlt es sich, die Cake Pops immer portionsweise aus der Kühlung zu nehmen und zu verzieren.

Die dekorierten Cake Pops zum Trocknen in ein Stück Styropor stecken und im Kühlschrank aufbewahren. Dort sind sie mehrere Tage haltbar.

Guten Appetit!

Hinweis: Die genauen Mengenangaben und eine Schritt-für-Schritt-Anleitung findest du weiter unten in der Rezept-Karte, die du auch ausdrucken oder als PDF-Datei speichern kannst.

Eine Hand hält einen angebissenen Cake Pop. Im Hintergrund mehrere Cake Pops.

Die angegebenen Zubereitungszeiten sind ein Mittelwert. Es ist völlig normal, wenn es einmal ein wenig schneller geht oder auch ein bisschen länger dauert, da beim einen die Vorbereitungen schneller erledigt sind als beim anderen.

So, und jetzt wünsche ich dir ganz viel Spaß beim Kochen und einen sehr guten Appetit!

Wenn dir mein schnelles Rezept für Cake Pops gefallen hat, magst du vielleicht auch mein Rezept für leckere Nussecken 🙂

Dein Christoph

Du willst kein Rezept mehr verpassen? Folge mir auf:

Du hast dieses Rezept ausprobiert?
Wenn dir mein Rezept gefallen hat, du Fragen oder Tipps zum Rezept hast, dann hinterlasse mir doch gerne einen Kommentar und bewerte das Rezept mit 5 Sternen. Markiere dein Bild auf Instagram mit @thermokoch.de, damit ich es sehen kann 🙂

Cake Pops auf einem weißen Holzbrett.
Cake Pops auf einem weißen Holzbrett.

Cake Pops

Mit nur wenigen Zutaten und ein paar einfachen Schritten kannst du diese kleinen Kuchenlollis im Handumdrehen selbst herstellen und begeistern deine Gäste mit bunten Kreationen.
Autor: Christoph
5 von 2 Bewertungen

Sterne anklicken zum Bewerten

Vorbereitung 20 Minuten
Zubereitung 1 Stunde
Dekorieren 30 Minuten
Gericht Dessert
Küche Amerikanisch
Niveau Fortgeschritten
Portionen 28
Kalorien 128 kcal

Kochutensilien

  • Thermomix
  • Backform 20 cm Durchmesser
  • Schüsseln
  • 28 Cake-Pop-Stiele (Lolli- oder Holzstiele)

Zutaten
  

Für den Kuchenteig:

  • 120 g Butter zimmerwarm
  • 120 g Zucker
  • 2 Eier Gr. M
  • 100 g Joghurt 3.5 % Fett
  • 160 g Mehl
  • 2 TL Backpulver gestrichen

Außerdem:

  • 150 g Frischkäse nach Wahl

Für die Deko:

  • 200 g Kuchenglasur Zartbitter oder Vanille
  • 1 EL Sonnenblumenöl Oder Kokosöl
  • Streusel nach Wahl

Anleitungen
 

Kuchen backen:

  • Heize zuerst den Backofen auf 175 °C Ober- und Unterhitze vor.
  • 120 g Butter, 120 g Zucker, 2 Eier
    Gib dann die zimmerwarme Butter mit dem Zucker und den Eiern in den Mixtopf und vermische alles 1 Min. / Stufe 5 miteinander.
  • Tipp: Du hast vergessen, die Butter rechtzeitig aus dem Kühlschrank zu nehmen? Du kannst sie trotzdem sofort verwenden, dann aber die Regler auf 1 Min. / 50 °C / Stufe 5 stellen.
  • 100 g Joghurt, 160 g Mehl, 2 TL Backpulver
    Anschließend Joghurt, Mehl und Backpulver zugeben und nochmals 30 Sek. / Stufe 5 zu einem glatten Teig verarbeiten.
  • Fülle den Teig in eine Backform mit einem Durchmesser von ca. 20 cm und backe den Kuchen im unteren Drittel des Backofens für ca. 20 Minuten. Anschließend mit der Stäbchenprobe überprüfen, ob der Kuchen durchgebacken ist. Dazu mit einem Zahnstocher in den Kuchen stechen. Kommt der Zahnstocher sauber heraus, d.h. es klebt kein Kuchenteig mehr daran, ist der Kuchen fertig gebacken.
  • Danach den Kuchen vollständig auskühlen lassen.
  • Tipp: Backen kannst du den Kuchen auch schon am Vortag.

Kuchen zerbröseln und Kugeln formen:

  • 150 g Frischkäse nach Wahl
    Zerkrümle den abgekühlten Kuchen in einer großen Schüssel, gib den Frischkäse hinzu und knete alles von Hand zu einer glatten Masse.
  • Nun aus der Kuchen-Frischkäse-Mischung kleine Bällchen (etwa walnussgroß) formen.
  • Wichtig: Den Teig zuerst ein paar Mal mit den Händen durchkneten und erst dann den Teig zu einer Kugel formen. Wenn du möchtest, dass alle gleich groß sind, wiege den Teig ab. Meine Kugeln wiegen jeweils 25 g.
  • Lege die Kugeln auf ein mit Backpapier ausgelegtes Küchenbrett und stelle sie für mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank (oder nach Möglichkeit auch in den Gefrierschrank, das geht schneller), damit sie fest werden.

Cake Pops dekorieren:

  • 200 g Kuchenglasur
    In der Zwischenzeit die Kuchenglasur (dunkel oder hell) grob zerkleinern, in ein mikrowellengeeignetes Gefäß geben und in der Mikrowelle bei niedriger Leistung schmelzen. (Alternativ kann die Glasur auch im heißen Wasserbad geschmolzen werden).
  • 1 EL Sonnenblumenöl
    Um die geschmolzene Schokolade geschmeidiger zu machen, rühre 1 Esslöffel Öl in die geschmolzene Schokolade.
  • Dann nimmst du die Cake Pop Sticks, tauchst sie ca. 1 cm in die geschmolzene Schokolade und steckst sie sofort in die gut gekühlten Kuchenkugeln. (Dieser Schritt verhindert, dass die Kugeln später durch das Gewicht am Stiel herunterrutschen).
  • Die Cake Pops mit den Stielen nochmals für ca. 10 Minuten in den Kühl-/Gefrierschrank stellen.
  • Streusel nach Wahl
    Nach der zweiten Kühlzeit die Glasur eventuell nochmals erwärmen, dann die Cake Pops nacheinander schräg in die geschmolzene Schokolade tauchen, überschüssige Schokolade abklopfen oder abtropfen lassen und kurz bevor die Schokolade anzieht, nach Belieben mit Streuseln oder gehackten Nüssen dekorieren.
  • Tipp: Bei sommerlichen Temperaturen empfiehlt es sich, die Cake Pops immer portionsweise aus der Kühlung zu nehmen und zu verzieren.
  • Die dekorierten Cake Pops zum Trocknen in ein Stück Styropor stecken und im Kühlschrank aufbewahren. Dort sind sie mehrere Tage haltbar.
  • Guten Appetit!

Notizen

  1. Du kannst auch jeden anderen Rührkuchen verwenden. Von Marmorkuchen bis Zitronenkuchen ist alles möglich.
  2. Die geformten Teig-Kugeln kannst du auch gut einfrieren.
  3. Für eine schokoladige Variante füge dem Kuchenteig 1 Esslöffel Backkakao hinzu.
  4. Anstelle von normalem Frischkäse kannst du auch Frischkäse mit Milka-Geschmack verwenden oder etwas Marmelade hinzufügen, um verschiedene Geschmacksrichtungen zu erhalten.
  5. Statt der Kuchenglasur kannst du natürlich auch normale Kuvertüre verwenden, die du im Wasserbad schmelzen kannst.

Eigene Notizen

Stichworte Kuchen
Hat dir das Rezept gefallen?Dann hol dir den Newsletter, um kein Rezept zu verpassen.

Rezept teilen

5 from 2 votes (2 ratings without comment)

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung